DER WANDEL DER DINGE – THESIS

Die Bachelorthesis befasst sich mit dem Verhältnis, welches Menschen zu ihren Dingen (Gebrauchsgegenstände) haben und untersucht diese Beziehung am Beispiel der Musikkassette. Anhand der menschlichen Grundbedürfnisse (Individualität, Autonomie, Kommunikation, Sicherheit) wurde untersucht, welche emotionale und historische Verknüpfung zwischen Mensch und Ding besteht. So entstand eine Publikation mit Musikkassette, die mit Zitaten, Geschichten und Illustrationen zeigt, welche Bedeutung der Musikkassette anhaftet.

Hierbei wurde die Gestalt der entstandenen Publikation von der Musikkassette abgeleitet. Raster, Maße, Handhabung orientieren sich an den Prinzipien und der Gestalt von Musikkassetten. So entstand eine Publikation, die sowohl visuell, als auch in ihrer Benutzungsweise an die Musikkassette erinnert. Das Leporello entspricht dabei beispielsweise dem Magnetband, bei dem gespult, übersprungen und Inhalte kombiniert werden können.

Hülle, Kompaktkassette und Leporello
ca. 0,25 m × 3 m

Bachelor "Der Wandel der Dinge"